Bio-Resonanz Haaranalysen für Tiere
Wofür setzt man eine Haaranalyse ein?
Mit einer Haaranalyse werden die gesamten Organkreisläufe wie Magen-Darm-Trakt, Leber, Nieren, Galle, Lymphe, Stoffwechsel und noch viele Weitere, ausgetestet und bewertet.
Ebenso beinhaltet eine Haaranalyse das zunehmend auftretende Feld der Allergien.
Hierbei werden Allergien im Bereich der:
Futtermittel und Zusatzstoffe ausgetestet,
Pollen, Stäube, Milben und Weitere mit einbezogen.
Auch der Bereich der Zeckenbisserkrankungen wie Borreliose, FSME, Rickettsien und Weitere sind nicht mehr auszuschließen aus den mitwirkenden Krankheitsursachen.
Ebenso wichtig zu erfahren sind Belastungen , erzeugt durch z.B. Schimmelpilze, Pestizidbelastungen, Wohn- und Industriegifte und Weitere.
Auch Defizite im Bereich der Vitamin- und Mineralienversorgung werden überprüft.
Das Spektrum der Bio-Resonanz-Haaranalyse ist umfangreich und aufschlussreich zugleich.


Was ist eine Haaranalyse und wie funktioniert diese?
Resonanz tritt dann auf, wenn Schwingungen oder Wellen auf ein anderes schwingungsfähiges System treffen und dieses zum Mitschwingen anregen.
Stehen wir mit unserem Schwingungsfeld nicht in Resonanz, so zeigt sich dies in Krankheiten, Allergien, Unverträglichkeiten, Unwohlsein und anderen körperlichen und psychischen Symptomen.
Man nimmt von dem Tier, deren Resonanz man testen möchte, eine Haarprobe und testet anhand dieser jede einzelne Frequenz mit dem Bioresonanzgerät, dem sog. Rayometer der Firma Rayonex, durch. Eine an den Rayometer angeschlossene Einhandrute schlägt aus, wenn eine Frequenz erreicht ist, mit der der Körper des zu testenden nicht in Resonanz geht. So findet man gestörte Frequenzen, die sich oft bereits in Krankheitssymptomen äußern. Man vergleicht also die Frequenzen der Organe und der Psyche mit den Normfrequenzen, die in der Software des Gerätes abgespeichert sind. Oft findet man auch auffällige Frequenzen, die noch keine Symptome ausgelöst haben, aber früher oder später dazu führen würden. Somit ist eine Bio-Resonanz-Austestung immer sehr aufschlussreich, wenn man wissen möchte, was im Körper los ist und woher eine Krankheit vielleicht sonst
noch kommt.


Welche Tiere können getestet werden?
Alle Tiere, angefangen vom Meerschweinchen über Kaninchen, Katze, Hund und
Pferd. Rinder natürlich ebenso.
Es gibt keine Begrenzung ob jung oder alt.


Was passiert nach der Austestung?
Sie erhalten eine Auswertungs-Übersicht der getesteten Organkreisläufe,
Allergien usw., sowie eine Zusammenfassung, die die Ergebnisse erklärt- ein
Befund.
Für die Behebung der angezeigten Befunde erhalten Sie einen Therapieplan, der
individuell für Ihr Tier ausgearbeitet wird. Hierbei finden Homöopathika,
Phytotherapie ( Kräuter), Spagyrik und noch weitere naturheilkundliche Mittel
ihren Einsatz.
Je nach Auswahl Ihrer gewünschten Analyse beinhaltet sie einen sog. Nachtest ,
der in einem festen Zeitraum nach oder während der angegeben Therapie
durchgeführt wird. Hierbei wird überprüft, wie sie sich die Organfelder verändert
haben, ob Defizite ausgeglichen wurden und welche Medikamente ev. noch
weiterhin benötigt werden.


Ablauf und Buchung
Auf Wunsch sende ich Ihnen den Bio-Resonanz-Fragebogen per Email oder per
Post zu.
Oder Sie laden sich das Formular auf meiner Internetseite
www.claudiawillscher.de unter dem Bereich „Bio-Resonanz“ direkt herunter. Eine
Anleitung, wie die Haare zu entnehmen sind u.W. ist hier auch vorzufinden.


Kosten
Komplett-Profil incl. Allergien und 1 Nachtest : € 155,-
Komplett- Profil incl. Allergien ohne Nachtest: € 100,-
Defizite Mineralien und Vitamine und 1 Nachtest: € 85,-
Defizite Mineralien und Vitamine ohne Nachtest: € 65,-


Alle Preise zzgl. 19% MWST. Die Analyse erfolgt gegen Vorkasse.

Rechnungsversand nach Eintreffen der Haarprobe.